Gerthart Bettermann

Maler und Grafiker

 

Der Maler und Graphiker Gerhart Bettermann wurde 1910 in Leipzig geboren, wo er nach der Schulzeit zunächst eine Lehre als Schlosser absolvierte. Nebenher besuchte er jedoch abends Zeichen- und Malkurse an der Volkshochschule. Nach der Lehrzeit unternahm Bettermann, ausgerüstet mit dem Zeichenblock, Wanderungen durch den Balkan und Italien.

 

1929 schloß er sich der Vagabunden-Organisation an und gründete zusammen mit Hans Tombrock, Gregor Gog und Hans Bönnighausen eine Künstlergemeinschaft. Weitere Wanderungen führten ihn durch Ägypten und Skandinavien. Als Beteiligter der 1. Großen Leipziger Kunstausstellung erhielt er für sein Gemälde "Arbeitsloser in der Dachkammer" den 1. Preis des Landes Sachsen. Nach seiner zweiten Wanderschaft durch Ägypten zog Gerhart Bettermann nach Berlin.

 

Als seine Werke 1933 aus der Bilderschau "Berliner Künstler stellen am Funkturm aus" wegen "Entartung" entfernt wurden, ging Bettermann in die innere Emigration. Er kaufte in Winnemark nahe der Schlei eine Tagelöhnerkate und lebte von Gelegenheitsarbeiten. 1935 heiratete er Glore Becker. Nach Kriegsteilnahme, Verwundung und Gefangenschaft baute er 1953 quasi als Neuanfang mit Hilfe von Freunden das Künstlerhaus in der Nähe von Winnemark an der Schlei.

 

1954 gründete der Autodidakt Bettermann den Landesberufsverband der Bildenden Künstler in Schleswig-Holstein und war bis 1970 unermüdlich als dessen 1. Vorsitzender tätig. 1956 gründete er mit einigen Gleichgesinnten die "Gruppe 56".

 

Bettermann malte fast nur vormittags in seinem Atelier, am liebsten allein und ungestört, oftmals nach selbst angefertigten Photos. Die Fenster waren stets verdunkelt, denn für die Arbeit an seinen zumeist mit Ölfarben auf Spanplatten ausgeführten Bildern bevorzugte er Kunstlicht. Als sozialkritischer Mensch schuf er neben seinen bekannten Landschaftsdarstellungen auch viele Bilder, insbesondere Holz- und Linolschnitte, die sich mit der Angst und dem Leid der bedrohten Kreaturen auseinandersetzten. Durch eine große Anzahl von Einzel- und Gruppenausstellungen in vielen in - und ausländischen Städten wurde Bettermann zu einem über die Grenzen Schleswig-Holsteins hinaus anerkannten Künstler.

 

Als Meister seines Fachs hatte er eine unverwechselbare, künstlerische Handschrift. 1992 verstarb Gerhart Bettermann 82jährig in seinem Malerhaus an der Schlei und erhielt auf seinen aus drücklichen Wunsch hin eine Seebestattung.

 

 

Kunstwerke in der Schule von Gerthart Bettermann:

Hier finden Sie uns

Geestlandschule Kropp
Schulstr. 15-17
24848 Kropp

Kontakt

Telefon:  046 24 - 987

Telefax: 046 24 - 80 77 7

E-Mail

Seit 06/2016

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Geestlandschule Kropp | Dienst E-Mail